Platzregeln & Etikette

Platzregeln des Golfclubs Bad Münstereifel Stockert e.V.
Stand: 22.02.2017
 
1. Masten und Freilleitungen (Regel 20-5): Werden Masten oder Freilleitungen getroffen, so ist der Schlag zu ignorieren und straffrei zu wiederholen.

2. Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2):. Alle Wege, Wasserauslässe, Distanzmarkierungen, gelbe Warnlampen zur Wildabschreckung, die Toilettenanlage an Bahn 9, die Begrenzungszäune auf den Bahnen 10 und 13, die Elektrozäune auf den Bahnen 8, 17 und 18 sind unbewegliche Hemmnisse, hier kann nach Regel 24-2 verfahren werden.

3. Ausgrenze (27-1): Aus ist durch weiße Pfosten gekennzeichnet. Auf den Bahnen 3, 9, 12 und 15 bildet der Draht des Zaun/Elektrozaun die Ausgrenze. Gleiches gilt auch für die weißen Ketten auf den Bahnen 1, 2 und 4. Die grünweißen Pfähle zwischen Bahn 2 und Bahn 4 bilden für die Bahn 4 die Ausgrenze und sind für das Spiel auf Bahn 2 bewegliche Hemmnisse

4. Boden in Ausbesserung (Regel 25-1): Boden in Ausbesserung ist durch blaue Pfähle und/oder durch weiße Einkreisungen (Regel 25-1a) gekennzeichnet. Alle mit blauer Kennzeichnung versehenen Bäume und Büsche sind inkl. der Giesränder „ungewöhnlich beschaffener Boden“. Hier kann nach Regel 25-1 verfahren werden.
Eingebetteter Ball (Regel 25-2) gilt auf dem gesamten Gelände

5. Spielunterbrechung: Bei nicht vorgabewirksamen Spielen kann nach dem Abschlag vom Tee 14 das Spiel unterbrochen und zunächst von Abschlag 15 abgeschlagen werden. Bahn 14 wird dann zu Ende gespielt.

6. Aussetzen des Spiels wegen Gefahr (Regel 6-8): Hat die Spielleitung das Spiel wegen Gefahr ausgesetzt., so dürfen Spieler, die sich in einem Lochspiel oder in einer Spielergruppe zwischen den Spielen von zwei Löchern befinden, das Spiel nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Befinden sie sich beim Spielen eines Loches, so müssen sie das Spiel unterbrechen (Loch nicht zu Ende spielen) und dürfen es nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Versäumt ein Spieler das Spiel zu unterbrechen, so ist er disqualifiziert, sofern nicht Umstände die Aufhebung der Strafe nach Regel 33-7 rechtfertigen.
Das Signal für Aussetzen des Spiels wegen Gefahr ist ein langer Signalton, für die Wiederaufnahme des Spiels zwei kurze Signaltöne. Sieht ein Spieler eine Blitzgefahr als gegeben, so darf er seine private oder Wettspielrunde jederzeit unterbrechen. Maßgeblich ist dabei einzig seine subjektive Einschätzung.

7. Entfernungsmesser (Regel 14-3) : Ein Spieler darf Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungsmessgerätes erlangen. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Entfernungsmessgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände die sein Spiel beeinflussen könnten (z. B. Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeit, usw.), verstößt der Spieler gegen Regel 14-3.Strafe für Verstoß siehe Regel 14-3.

8. Ball auf dem Grün unabsichtlich bewegt:
Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert: Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird. Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden. Diese Platzregel gilt ausschließlich, wenn der Ball des Spielers oder sein Ballmarker auf dem Grün liegt und jede Bewegung unabsichtlich ist. Anmerkung: Wird festgestellt, dass der Ball des Spielers auf dem Grün durch Wind, Wasser oder irgend eine andere natürlichen Ursache, wie zum Beispiel die Schwerkraft, bewegt wurde, muss der Ball vom neuen Ort gespielt werden. Ein Ballmarker wird zurückgelegt, wenn er unter diesen Umständen bewegt wurde.

Aktuelle und zeitweilige Platzregeln entnehmen sie bitte den Aushängen.

Allgemeine und Sicherheitshinweise:

Abschläge 5 und 7: Vorsicht beim Überqueren des Fahrweges; Verkehrsteilnehmen haben Vorrang! Achtung beim Abschlag von Bahn 5 hat Abschlag 7 Vorrang! Abschlag 16: Vorsicht: Nicht abschlagen wenn auf der Straße Verkehrsteilnehmer erkennbar gefährdet werden könnten.

Flights: Ein Flight, der mehr als eine volle Spielbahn hinter dem vor ihm spielenden zurückbleibt, muss nachfolgende Spieler durchspielen lassen. Wird ein Ball gesucht, muss die Spielbahn sofort zum Durchspielen freigegeben werden.
Wochentage: Zweier vor Dreier vor Vierer, an Feiertagen und Wochenenden: Vierer vor Dreier vor Zweier.

Platzpflege: Bunker nur von der flachen Seite her betreten. Bunkerspuren und Pitchmarken auf den Grüns beseitigen. Ausgeschlagene Rasenstücke (Divots) zurücklegen.

Golfcart: Boden in Ausbesserung, Abschläge, Vorgrüns – auch zwischen Grün und Bunker – nicht mit Golfwagen befahren.

Distanzen: 150 m bis Grünanfang: durch Naturstein am Fairwayrand, sowie roter Bodenplatte mittig im Fairway
100 m bis Grünanfang: durch grünen Pfahl am Fairwayrand und weißer Bodenplatte im Fairway

 

Etikette

Unter der Etikette verstehen wir nichts anderes als das angemessene und sportliche Verhalten auf dem Golfplatz. Das Nichtbeachten der Etikette zieht zwar keine Strafschläge nach sich, aber dafür den Ärger und Missbilligung Ihrer Mitspieler auf dem Golfplatz.

Ohne die Verhaltensregeln wäre ein flüssiges und sportlich-faires Spiel kaum möglich. Aber auch um den Golfplatz bestmöglich zu schonen ist die Einhaltung nachfolgender Regeln unerlässlich.

  • Schonen Sie den Golfplatz
  • Gefährden Sie Niemanden
  • Spielen Sie zügig
  • Halten Sie Ihr Temperament unter Kontrolle
  •  Kommen Sie angemessen gekleidet auf den Golfplatz
  • Spielen Sie immer nach den Regeln, spielen Sie zügig, beachten Sie die Golfetikette. Dann werden Sie respektiert und Sie werden das Golfspiel noch mehr genießen.


Kleider machen Leute

  • Achten Sie auf eine angemessene Golf-Kleidung
  • Nicht gestattet sind Blue Jeans, Trainingsanzüge, Turnschuhe, Trecking-Schuhe, Wanderschuhe etc.
  • Damen sollten keine Neckholder-Shirts oder Tops tragen.
  • Golfschuhe mit Spikes sind nicht gestattet.


Ihr Handy

  • Mitglieder und Besucher werden gebeten, ihre Mobiltelefone auf dem Golfplatz auszuschalten.
  • Für Notfälle sollten Sie jedoch Ihr Handy immer dabei haben.


Der Abschlag

  • Kommen Sie immer rechtzeitig zum Spiel.
  • Wählen Sie die Abschlagmarke (weiß, gelb, blau, rot), die Ihrer Spielstärke am besten entspricht (im Wettspiel gemäß Ausschreibung). 
  • Achten Sie immer auf Ihre eigene Sicherheit und die der Mitspieler.
  • Zur Sicherheit warten Sie immer, bis die Gruppe vor Ihnen außer Reichweite Ihres besten Schlages ist.
  • Machen Sie nie Probeschwünge in der Nähe oder in Richtung von Personen. 
  • Schlagen Sie bei Probeschwüngen keine Grasnarben heraus.
  • Stehen Sie nach Möglichkeit immer auf derselben Seite wie der Ball, wenn ein Mitspieler abschlägt.  
  • Stehen Sie still und sind Sie ruhig wenn ein Mitspieler abschlägt.


Spieltempo

  • Planen Sie Ihren Schlag schon während Sie zu Ihrem Ball gehen oder während ein Mitspieler schlägt.
  • Entwickeln Sie eine effiziente Vorbereitung Ihres Schlages.
  • Sind Sie bereit zum Schlag, wenn die Reihe an Ihnen ist - besonders auf dem Grün.
  • Gehen Sie immer zügig zwischen den Schlägen.
  • Gehen Sie immer direkt zu Ihrem Ball, folgen Sie nicht den anderen Spielern, es sei denn, Sie helfen den Ball zu suchen.
  • Machen Sie nur 1 Probeschwung.
  • Ermitteln Sie die genaue Distanz durch Abschreiten zur nächsten Entfernungsmarkierung nur in Ausnahmefällen, entwickeln Sie ein Gespür die richtige Distanz (speziell auf Ihrem Heimatplatz).
  • Spielen Sie immer einen provisorischen Ball, wenn Ihr Ball außerhalb eines Wasserhindernisses verloren oder im Aus sein könnte.
  • Schreiben Sie Ihren Score auf dem nächsten Abschlag auf, während Ihre Mitspieler abschlagen oder nachdem Sie selber abgeschlagen haben.
  • Laden Sie schnellere Spieler ein durchzuspielen.

Platzpflege

  • Legen Sie Ihre eigenen und die von anderen Golfern herausgeschlagenen Grasnarben zurück.
  • Vermeiden Sie das Herausschlagen von Grasnarben bei Probeschwüngen.
  • Beseitigen Sie alle Fußtritte und Unebenheiten, nachdem Sie Ihren Ball aus dem Bunker gespielt haben.
  • Beseitigen Sie die Hinterlassenschaften Ihres Hundes.

Das Grün

  • Beseitigen Sie Balleinschlaglöcher richtig. (Pitchmarken)

Das durch den Ball verursachte Einschlagloch auf dem Grün unbedingt mit einer Pitchgabel ausbessern! Wussten Sie, dass eine Pitchmarke, die innerhalb von 5 Minuten repariert wird, durch natürliches Wachstum in 24 Stunden hergestellt ist? Bleibt sie aber 10 Minuten und länger nicht ausgebessert, braucht das Grün 15 Tage für die Regeneration!

Als wichtigste Sofortmaßnahme gilt deshalb, dass der Golfer die Pitchmarken sofort fachgerecht beseitigt, damit die Regeneration der verletzten Grasnarbe ungestört einsetzen kann. Beim Golfspielen muss das Ausbessern von Pitchmarken eine Selbstverständlichkeit sein und darf als wichtige Etikette nicht vergessen werden!

Scheuen Sie sich nicht, andere auf ihre Pitchmarken hinzuweisen!

  • Stellen Sie Golfwagen und Golfbags immer außerhalb des Grüns ab.
  • Sind Sie vorsichtig beim Bedienen des Flaggenstocks: speziell beim Herausnehmen und Zurücksetzen ins Loch sowie beim Ablegen auf dem Grün.
  • Markieren Sie Ihren Golfball mit einer kleinen Münze oder einem ähnlichen Gegenstand (nicht mit einem Tee oder der Pitchgabel).
  • Betreten Sie nie die Puttlinie eines Mitspielers.
  • Studieren Sie die Puttlinie rechtzeitig und sind Sie bereit zum Putt, wenn die Reihe an Ihnen ist.
  • Nehmen Sie den Golfball mit der Hand aus dem Loch und nicht mit dem Putter.
  • Gehen Sie vorsichtig - vermeiden Sie Spikespuren.Treten Sie nicht zu nahe ans Loch. (ca. 30cm Abstand



© 2017 by Golf Bad Münstereifel Betriebsges. mbH  •  Moselweg 4  •  53902 Bad Münstereifel  •  Fon: +49 22 53 - 27 14 • en Visitors